Rolf Zacher

Biography

Rolf Zacher (* 28. März 1941 in Berlin) ist ein deutscher Schauspieler und Musiker. Rolf Zacher absolvierte eine Schauspielausbildung an der Schauspielschule „Der Kreis“ (Fritz-Kirchhoff-Schule). Mit Endstation Freiheit (1980) wurde er einem größeren Publikum bekannt; für diesen Film erhielt er 1982 den Bundesfilmpreis. Rolf Zacher spielte in über 200 deutschen Fernsehfilmen und -serien mit. Meist stellt er mit Berliner Schnauze und Witz Figuren dar, welche eher am Rande der Gesellschaft stehen. Als Synchronsprecher lieh er seine Stimme u. a. Nicholas Cage (Arizona Junior, Wild at Heart), Gabriel Byrne (Fräulein Smillas Gespür für Schnee) und Robert De Niro (Hexenkessel). Zacher betätigt sich auch musikalisch. So war er Mitglied von Amon Düül II und brachte unter eigenem Namen eine Maxisingle heraus, Irgendwann wird alles besser, die von Abi Ofarim produziert wurde. 2005 absolvierte er eine erfolgreiche Tournee des Kulturimpresarios Michael Schmelich mit dem von Andy Ludyk und den Jazzkantine-Brüdern Jan-Heie und Dirk Erchinger produzierten Hörbuchprojekt Rolf trifft Zacher vs. D-Phunk (fünf Sterne im Rolling Stone-Magazin). Anschließend spielte er in dem Musical Gabba Gabba Hey um die US-amerikanische Punkrock-Gruppe Ramones eine der Hauptrollen. 2007 erschien Rolf Zacher mit einigen Gastauftritte auf dem Rap-Album Mach et einfach des Rapduos Icke & Er. 2009 spielte Rolf Zacher in der ARD-Telenovela Rote Rosen. Ende der 1960er Jahre erhielt er nach einem Autounfall morphiumhaltige Medikamente gegen die Schmerzen. Als diese nicht mehr halfen, versuchte er die Schmerzen mit Heroin zu bekämpfen. Infolge dessen wurde er heroinabhängig. Nach über 70 Entziehungsversuchen und mehreren Haftstrafen schaffte er es jedoch in den 1980er Jahren, seine Sucht zu überwinden. Zacher lebt in Treuenbrietzen. 2003 erschien seine Biographie Endstation Freiheit.

Expand
Person Photo
Known For
Movie Poster

Go Trabi Go

Charlie

Movie Poster

Go Trabi Go 2

Charlie

Movie Poster

Lulu und Jimi

Carli / Daddy Cool

Movie Poster

Gambit

Christoph Steinbrenner

Movie Poster

Frösche petzen nicht

Rupert Malinowski

Movie Poster

Z.B. ... Otto Spalt

Schnellwindt

Movie Poster

Die Friseuse

Joe

Movie Poster

The Venus Trap

Dr. Steiner

Movie Poster

Dr. Sommerfeld - Zwischen allen Stühlen

Günni

Movie Poster

Son of Hitler

Younger Tramp

Starring In
Movie Poster

Mann im Spagat: Pace, Cowboy, Pace

Sweet Pepper

Movie Poster

Tod den Hippies!! Es lebe der Punk!

Ralf

Movie Poster

Just Married - Hochzeiten die zweite

Fritzi

Movie Poster

Frösche petzen nicht

Rupert Malinowski

Movie Poster

Jud Süss - Film ohne Gewissen

Erich Engel

Movie Poster

Die Friseuse

Joe

Movie Poster

Lulu und Jimi

Carli / Daddy Cool

Movie Poster

Warriors of Chaos

Nachrichtensprecher

Movie Poster

Dr. Sommerfeld - Zwischen allen Stühlen

Günni

Movie Poster

Guys & Balls

Trainer Karl

Movie Poster

Letzte Chance für Harry

Erwin

Movie Poster

Die Gebrüder Skladanowsky

Max Skladanowky (voice)

Movie Poster

Voll Normaaal

Gambler

Movie Poster

Go Trabi Go 2

Charlie

Movie Poster

Go Trabi Go

Charlie

Movie Poster

Bei mir liegen Sie richtig

Kalle Kriwitz

Movie Poster

The Venus Trap

Dr. Steiner

Movie Poster

Z.B. ... Otto Spalt

Schnellwindt

Movie Poster

Peng! Du bist tot!

Major

Movie Poster

Feel the Motion

Regisseur

Movie Poster

Gambit

Christoph Steinbrenner

Movie Poster

Die Heartbreakers

Lisas Vater

Movie Poster

Son of Hitler

Younger Tramp

Movie Poster

Der starke Ferdinand

Reporter (uncredited)

Movie Poster

When Sweet Moonlight Is Sleeping in the Hills

Peter

Movie Poster

Ehepaar sucht gleichgesinntes

Man on the Street (uncredited)

Movie Poster

Morgens um Sieben ist die Welt noch in Ordnung

Peter

Movie Poster

The Defector

Tommy (uncredited)

Movie Poster

Das siebente Opfer

Waiter at Club (uncredited)

MobileIcon
app store google play